Chan Jiang 750 mieten

Chan Jiang 750

Macht eine Spritztour mit einem besonderen Motorrad:

Es handelt sich um den chinesischen Nachbau der legendären BMW R 71 von 1938, welche in der chinesischen Volksarmee als Gelände- und Militärpolizeivariante genutzt wurde. Die Produktion erfolgte in China erst ab 1957, in diesem Jahr ist auch unser Fahrzeug hergestellt worden.

Unsere Maschine ist bei der Militärpolizei außer Dienst gestellt und vollständig restauriert worden. Sie steht für diverse Einsätze mit Fahrer zur Verfügung.

Buchen
HerstellerChang Jiang
ModellChang Jiang 750
Baujahr1957
Farbeschwarz
Hubraum750 ccm
Sitzplätze2 Platz
Chauffeurdienstja
Selbstfahrerja


Chan Jiang 750 mieten

Eine Chan Jiang 750 mieten bedeutet nicht nur ein Fahrzeug zu fahren, sondern ein Stück Mobilitätsgeschichte wiederzubeleben. Diese Motorräder mit Beiwagen wurden von 1957 bis 1961 für die chinesische Volksbefreiungsarmee als direkte Nachbauten der BMW R71 bzw. der russischen M72 produziert.

Da die Technik der Chan Jiang 750 den Maschinen von alten russischen Motorradherstellern wie Dnjepr und Ural ähnelte, konnten hier einfach Baugruppen und Teile verwendet werden. Später arbeitete der chinesische Motorradhersteller auch mit deutschen Importeuren zusammen und wollte seine Motorräder in Deutschland etablieren. Dieser Versuch scheiterte jedoch an europäischen Normen in Sachen Bremsen und Abgasverbrennung. Wer unsere Chang Jiang 750 mieten will, sollte neben Technik- und Geschichtsinteresse auch über die nötigen Fahrfertigkeiten verfügen.

Letztendlich handelt es sich bei diesem Fahrzeug ja auch um ein Relikt aus dem kalten Krieg, als der Kommunismus noch im geteilten Deutschland präsent war und Russland mit China gemeinsame Sache machte. Wer lieber mit mehr als zwei Rädern, wie beispielsweise in einem Barkas B1000, einem VW Käfer oder einem VW Bulli T1 unterwegs ist und Respekt vor Motorrädern hat, kann mit der Chang Jiang 750 trotzdem glücklich werden, denn durch die kompakte Bauweise ist historischer Fahrspaß garantiert.

Das besondere Fahrgefühl

Die Chan Jiang 750 mieten bedeutet auch Motorrad mit Beiwagen zu fahren wie man es früher getan hat – ohne Schnickschnack und übermäßige Leistung. Wer einen solchen Oldtimer mieten möchte sollte sich darüber bewusst sein, dass hier alles mechanisch funktioniert. Wer damit Erfahrungen hat weiß, dass das keinesfalls ein Nachteil ist.

Nicht umsonst hat dieses Motorrad so lange überlebt. Die robuste Technik lässt sich darüber hinaus auch noch von Hand reparieren und arbeitet auch bei Wind und Wetter ohne Probleme, ganz im Gegensatz zu aktuellen Fahrzeugen. Während in Westdeutschland Design und technischer Fortschritt vorangetrieben wurde und man Fahrzeuge wie die BMW Isetta, den VW Käfer und den VW Bulli immer weiter verbesserte, setzte man im kommunistischen Russland und China auf bewährte Technik. Diese konnte auch verlässlich im Alltag überzeugen, war aber vor allem einfach und kostengünstig zu reparieren.

Chan_Jiang_750_mieten

Chan Jiang 750 als Mietoldtimer

Chan Jiang 750 mieten heißt jedoch auch auf jeglichen Komfort, im Vergleich zu heutigen Fahrzeugen, zu verzichten. Der Zweizylinder Viertaktmotor mit 748 Kubikzentimetern leistet 28 echte PS ohne Turbolader oder Kompressor. Die Chan Jiang kann trotz Beiwagen und Kardanantrieb, für die damalige Zeit eine durchaus flotte Geschwindigkeit, von 85 Kilometer pro Stunde fahren.

Anders als heute hat sie vorne, wie auch hinten Trommelbremsen und ist mit einem Leergewicht von 380 Kilogramm nicht viel schwerer als heutige Gespanne. Der Radstand von 140 cm und der Rückwärtsgang macht die Chan Jiang 750 sogar relativ wendig und angenehm in Kurven.

Wer eine Chan Jiang 750 mieten möchte sollte sich also vorher ein wenig mit der Technik vertraut machen und erstmal langsam starten, um Bremswege, Ansprechverhalten und Fahrwerk einschätzen zu können, bevor es zu einer Gefahrensituation kommen könnte. Chan Jiang 750 mieten heißt, wie bei allen Gespannen, auch keine Angst vor Kurvendurchfahren und Schräglage zu haben. Ja Sie haben richtig gelesen – Schräglage. Ein Gespann fährt immer mit zwei Rädern durch eine Kurve da der Beiwagen nicht fest, sondern flexibel und verwringungsfähig mit dem Rahmen des Motorrades verbunden ist.

Eine Chan Jiang 750 fahren ist ein tolles Erlebnis, welches sich von einer gemütlichen Fahrt im behüteten Oldtimer unterscheidet. Man fühlt die Straße, die Technik und den Fahrtwind ungefiltert und taucht in die Vergangenheit ein.

Buchen